Leonhart und Leonhart
Wirtschaftstreuhand Gmbh + Co KG



12.4.2018

Fragen rund um das Auto in der Arztpraxis

Das Auto als Steuerabzugsposten ist seit jeher ein Reibebaum mit der Finanzverwaltung. Wir gehen in diesem Beitrag einigen häufig gestellten Fragen auf den Grund.

Minimierung des Privatanteiles?


Es dürfen nur die durch den Geschäftsbetrieb veranlasst Kosten steuerlich berücksichtigt werden, daher müssen dem Finanzamt die betrieblichen Fahrten nachgewiesen oder zumindest glaubhaft gemacht werden. Je kleiner der Privatanteil ausfällt, desto wichtiger wird es, Aufzeichnungen vorzulegen die an der Angelegenheit keine Zweifel lassen. Sie sollten daher darauf achten, bei Ihren Aufzeichnungen (Fahrtenbuch) keine betrieblichen Fahrtbewegungen zu vergessen. Neben täglichen Fahrten in die Praxis müssen Sie bekanntlich regelmäßig zu Banken, Einkäufen, Lieferanten, Steuerberater, Fortbildungsveranstaltungen etc. fahren. Auch informelle Besuche bei Fachkollegen oder auch der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch sind betriebsbedingt!


Fahrtenbuch aber wie?


Aus der Sicht des Finanzamtes muss im Fahrtenbuch jede einzelne Fahrt, daher auch private Fahrten, unter Angabe des Kilometerstandes bei Beginn und Ende der Fahrt aufgezeichnet werden. Dies ist natürlich die beste Methode, betriebliche Fahrten nachzuweisen. In der Praxis und unter Berufung auf die vorliegende Judikatur ist es aber auch ausreichend, wenn Sie den Kilometerstand zu Beginn und am Ende des jeweiligen Kalenderjahres festhalten sowie nur alle betrieblichen Fahrten (siehe oben) aufzeichnen. Dies wird als “vereinfachte Fahrtenbuchführung“ bezeichnet.
 
Sind Luxusfahrzeuge zulässig?


Auch ein Porsche oder Tesla können als Betriebsfahrzeug verwendet werden. Der Schönheitsfehler: Es ist die sogenannte Luxustangente zu beachten, da die Finanz für Pkws maximal 40.000 € als angemessen akzeptiert, ist dies die Obergrenze für die tatsächliche steuerliche Absetzung. Höhere Anschaffungskosten sind bei teureren Fahrzeugen als Luxustangente von der steuerlichen Absetzung ausgenommen. Bei gebrauchten Fahrzeugen, welche älter als 5 Jahre sind, entfällt die Luxustangente, bei Gebrauchtfahrzeugen welche jünger als 5 Jahre sind, wird hinsichtlich Luxustangente auf den fiktiven Neuwert abgestellt.
Als Abhilfe kann beim Kauf eines neuen Wagens ein möglichst großzügiger Rabatt des Händlers erwirkt werden. Auch ist es sinnvoll, Zubehör separat und nicht im Paket mit dem PKW zu erwerben.


Resümee:


Das Auto gehört bei jeder Steuerprüfung zu den Schwerpunktthemen, besonders der Privatanteil wird gerne genau analysiert. In diesem Fall hat man ohne entsprechende Aufzeichnungen einen schwierigen Stand. Besonders heikel wird von der Finanz der Ansatz von betrieblichen Zweitfahrzeugen in Arztpraxen gesehen. In diesem Fall stellt  die steuerliche Anerkennung eine besondere Hürde dar und bedarf einer ausreichen-den Begründung.


Sie können uns vor jeder Kaufentscheidung rechtzeitig kontaktieren, damit wir gemeinsam mögliche Problemfelder wie auch die Frage “Kauf oder Leasing?“ rechtzeitig besprechen und klären können.


<< zurück zur Übersicht



Interessiert? Fordern Sie hier unverbindlich nähere Informationen an!