fb_logo.png @steuerberatungleonhart

Besuchen Sie uns auf Facebook! 


9.5.2019

Anstellung von Ärzten bei Ärzten

Die Bestimmungen der neuen Ärztegesetz Novelle sind am 18.3.2019 in Kraft getreten, jetzt können Ärzte in der Ordination legal angestellt werden.


Die Anstellung darf allerdings nur im jeweiligen Fachgebiet erfolgen. Insgesamt dürfen in Einzel- Ordinationen maximal 2 Ärzte im Rahmen eines Vollzeitäquivalents (40 Stunden pro Woche) angestellt werden. Für die Anstellung von Ärzten durch Ärzte gilt das allgemeine Arbeitsrecht, es gibt derzeit keinen Kollektivvertrag.
Aufgrund gehäufter Anfragen unserer Mandanten haben wir in unserer Kanzlei einen Muster-Dienstvertrag für die Anstellung von Ärzten in Ordinationen ausgearbeitet, welchen wir Ihnen zur Verfügung stellen können.

Zahnärzte nicht umfasst

Von dieser Neuregelung sind allerdings Zahnärzte nicht umfasst, für diese besteht daher keine Anstellungsmöglichkeit im Rahmen der Ordination.

Rechtliche Klarstellung

Wichtig ist die jetzt erfolgte rechtliche Klarstellung im Hinblick auf die Abgrenzung der Anstellung von der Vertretung eines Arztes. Die regelmäßige oder auch fallweise Vertretung eines Ordinations- Inhabers gilt als freiberufliche Tätigkeit. Im Fall eines Anstellungsverhältnisses müssen Vertreter und vertretener Arzt überwiegend gleichzeitig in der Ordination tätig werden. Zur Vermeidung nachträglicher Zuordnungsprobleme im Zuge von Abgabenprüfungen ist daher eine korrekt geführte Arbeitszeitaufzeichnung unabdingbar.


<< zurück zur Übersicht



Interessiert? Fordern Sie hier unverbindlich nähere Informationen an!

Druckversion