fb_logo.png @steuerberatungleonhart

Besuchen Sie uns auf Facebook! 


18.01.2019

Neues Krankenkassen- Meldeverfahren bei Dienstnehmern

Die Neuregelung ab 1. Jänner sieht eine monatliche elektronische Meldung der Lohn- und Gehaltsbezüge (Beitragsgrundlagen) pro Mitarbeiter an die Krankenkassen vor.

Unsere Personalverrechnerinnen schwitzen derzeit aufgrund der seit Jahren größten Abrechnungsumstellung der Krankenkassen. Die Neuregelung ab 1. Jänner sieht eine monatliche elektronische Meldung der Lohn- und Gehaltsbezüge (Beitragsgrundlagen) pro Mitarbeiter an die Krankenkassen vor. Dies war bisher nur jährlich erforderlich.


Die Anmeldung neuer Mitarbeiter vor Arbeitsantritt wurde gleichfalls komplett neu organisiert , wovon alle Mandanten mit Personalverrechnung betroffen sind.


Weiterhin gilt: Die Anmeldung muss VOR Arbeitsantritt erfolgen. Das neue System sieht ab 1.1.2019 nur noch eine Vollanmeldung vor Arbeitsantritt vor. Die Anmeldung umfasst die Daten des Dienstgebers, des Versicherten sowie die grundlegende SV- Zuordnung.


Eine Vor-Ort-Anmeldung per Telefon oder Fax ist nur in Ausnahmefällen erlaubt – beispielsweise wenn die Personalverrechnung beim Steuerberater durchgeführt wird und die Kanzlei geschlossen ist. Danach muss die elektronische Anmeldung in jedem Fall nachgeholt werden.


Hinweis für unsere Personalverrechnungs- Mandanten:


Wir garantieren natürlich weiterhin eine rechtzeitige Anmeldung, wenn Sie uns drei Werktage vor Arbeitsantritt die Anmeldedaten per Email schicken. Falls Sie uns die Daten in einem kürzeren Zeitraum vor Arbeitsantritt senden, können wir keine Garantie abgeben, werden uns aber stets um eine rechtzeitige Anmeldung bemühen.


<< zurück zur Übersicht



Interessiert? Fordern Sie hier unverbindlich nähere Informationen an!

Druckversion